Aktuelle Pressemitteilungen der BAW

Fluglärm: Der Aufstand der Bürger geht weiter

Zwei neue Fluglärmschutzinitiativen in Hamburg

Als logische Konsequenz bezeichnet Martin Mosel, Sprecher der BAW Bürgerinitiative für Fluglärmschutz in Hamburg und Schleswig-Holstein, die Gründung zweier neuer Fluglärmschutzinitiativen in Hamburg. Mit der IFL Initiative für Fluglärmschutz im Hamburger Westen und dem neuen Verein für Fluglärmschutz in Barmbek, Winterhunde und Alsterdorf werden die dortigen Schutzinteressen gebündelt.

 

Weiterlesen …

Fluglärm: Negativtrend am Hamburger Flughafen setzt sich ungebremst fort

BAW legt den 3. Quartalsbericht zur Entwicklung der Fluglärmkennzahlen in Hamburg und Schleswig-Holstein vor.

Die Belastungen durch den Hamburger Flughafen in Fuhlsbüttel steigen weiter und die wesentlichen Fluglärmkennzahlen haben sich erneut verschlechtert. Starts und Landungen insgesamt haben gegenüber dem Vorjahr um deutliche 5 Prozent zugelegt und die besonders belastenden Flugbewegungen in der Zeit nach 22 Uhr bis teils weit nach 24 Uhr sind sogar um fast 10 Prozent gestiegen.

 

Weiterlesen …

BAW fordert Studie zur Auswirkung von Fluglärm in Hamburg und den Umlandgemeinden

Der von der Hamburger Bürgerschaft im Februar 2015 verabschiedete 16-Punkte-Maßnahmenplan gegen Fluglärm befindet sich weiterhin in einem lethargischen Zustand. Die fehlende Umsetzung, ob durch den Hamburger Senat oder Flughafen Hamburg GmbH und Deutsche Flugsicherung GmbH heizt die Diskussion an.

 

Weiterlesen …

 Sie können sich hier durch die Archiv-Seiten der letzten Pressemeldungen klicken.

Das Archiv der Pressemeldungen von Mai 2014 bis Juni 2015 finden Sie hier: BAW-Pressemeldungen 2014-2105