Aktuelle Pressemitteilungen der BAW

Offener Brief des Initiativkreis Fluglärm an die Abgeordneten der Hamburgischen Bürgerschaft

Hamburger Senatswappen, wikipedia.org

Fluglärm stoppen, jetzt!

Mit der Drucksache 21/4209 vom 26.04.2016 soll die Bürgerschaft über den Umsetzungstand des 16-Punkte-Plans informiert werden. Die Ausführungen enthalten jedoch grobe fachliche Mängel und sind im Tenor unausgewogen - es findet eine unzureichende Abwägung zwischen Flughafeninteressen und Betroffenenrechten statt. Es ist kein wirkliches Bemühen zu erkennen, dass der bisher unzureichende Schutz der Bevölkerung vor dem mittlerweile unzumutbaren Fluglärm und Flugdreck wirksam verbessert werden soll.

Weiterlesen …

Umweltbehörde verliert die Bodenhaftung und diffamiert die Betroffenen

NordNordWest - wikipedia.org
Die Fluglärmbeschwerden haben sich im 1. Quartal 2016 gegenüber dem Vorjahr verfünffacht, von 890 in 2015 auf 4.579 Beschwerden in 2016. Flughafen und Umweltbehörde gehen von automatisierten Beschwerden aus.
 

Weiterlesen …

Hamburger Senat befeuert Billigfliegerei

Über 100 Flugpreise aller Anbieter wurden seit Dezember letzten Jahres durch die BAW Bürgerinitiative für Fluglärmschutz in Hamburg und Schleswig-Holstein ausgewertet. Das Ergebnis ist schockierend:  77 Prozent der Angebote lagen unterhalb von 10 Ct je Flugkilometer und 50 Prozent sogar unterhalb von 5 Ct je Flugkilometer. Derartige Preise sind als sittenwidrig niedrig einzustufen, da sie weit unterhalb der Kostenschwelle liegen.
 

Weiterlesen …

 Sie können sich hier durch die Archiv-Seiten der letzten Pressemeldungen klicken.

Das Archiv der Pressemeldungen von Mai 2014 bis Juni 2015 finden Sie hier: BAW-Pressemeldungen 2014-2105